Auszug weiterführende Literatur

Nahversorgung, Mobilität & Nahmobilität

Beckmann, K.J.; Gies, J.; Jörg Thiemann-Linden, J.; Preuß, T. (2011): Leitkonzept - Stadt und Region der kurzen Wege. Gutachten im Kontext der Biodiversitätsstrategie. Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH, Berlin im Auftrag des Umweltbundesamtes.

BMVBS – Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (Hrsg.) (2011a): Nahversorgung und Nahmobilität: Verkehrsverhalten und Zufriedenheit. BMVBS-Online-Publikation 08/2011.

BMVBS – Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (Hrsg.) (2011b): Ohne Auto einkaufen. Nahversorgung und Nahmobilität in der Praxis. Werkstatt: Praxis Heft 76, Berlin.

BMVBS - Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (Hrsg.) Küpper, P.; Eberhardt, W.; Johann Heinrich von Thünen-Institut, Braunschweig (2013): Nahversorgung in ländlichen Räumen. BMVBS-Online-Publikation 02/2013.

BMVIT – Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, Walk-space.at (2012): Fußverkehr in Zahlen. Daten, Fakten und Besonderheiten, Wien.

BMVIT – Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (2012): Verkehr in Zahlen. Österreich, Ausgabe 2011. Wien.

FAKTUM, MAKAM RESEARCH (2011): Das Zusammenspiel von Nahversorgung & Mobilität im ländlichen Raum. Nahmobil im Rahmen des Förderprogramms ways2go in Kooperation mit FAKTUM, Juni 2011.

Fehr, E.; Fehr, G.; Kistler, D.; Geisseler, L.; Schürch, L. (2012): Beurteilung verkehrslenkender Maßnahmen beim Einkaufsverkehr unter besonderer Berücksichtigung verhaltensökonomischer Erkenntnisse. FehrAdvice & Partners AG, Zürich.

Foletta, N.; Field, S. (2011): Europe´s vibrant new low car(bon) communities. Institute for Transportation & Development Policy (ITDP), New York.

Fußverkehr Schweiz, Pro Velo Schweiz (2009): Erschließung von Einkaufsgeschäften für den Fuß- und Veloverkehr. Empfehlungen für Bau und Umbau. Zürich, Bern.

Hiess, H. (2010): Verkehrs- und Mobilitätsentwicklung - Entwicklungen, Politiken, Anforderungen, Zielkonflikte, Lösungen. Bericht der Arbeitsgruppe Verkehr und Mobilität. ÖREK.

Institut für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik, T.U.W., 2009. Wiener Linien und Wirtschaft ‐ Die Bedeutung der Wiener Linien für die Wiener Geschäftsstraßen, In: Wien,
i.A.d.W.L.u.d.W. (Ed.), Wien.

Knoll, B.; Szalai, E. (2005): Gender Mainstreaming und Mobilität in Niederösterreich. Schriftenreihe Niederösterreichisches Landesverkehrskonzept, Heft 22. Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, St. Pölten.

Linder, F.; Wührl, B. (2012): Nahmobilität 2.0. Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e.V.1. Auflage.

Meixner, O.; Pöchtrager, S.; Haas, R.; Koppelstätter, M. (2006): Nahversorgung im ländlichen Raum – Eine entscheidungsorientierte Analyse mittels des Analytischen Hierarchieprozesses. Institut für Marketing & Innovation, Universität für Bodenkultur Wien, Bezirksbauernkammer Schärding.

Pfaffenbichler, P.C. (2001): Verkehrsmittel und Strukturen. Wissenschaft und Umwelt 2001 ‐ Interdisziplinär 3, 35 ‐ 41.

Sammer, G.; Röschel, G.; et al. (2009): Mobilitätsverhalten der Grazer Wohnbevölkerung 2008. Magistrat der Stadt Graz, Abteilung für Verkehrsplanung, Graz.

Seyringer, E. (2009): Analyse des Einzugsbereichs und Modal Splits von Nahversorgern. Diplomarbeit, Universität für Bodenkultur, Wien.

Stiewe, M.; Wittowsky, D. (2013): Zukunftsfähige Nahmobilität und Nahversorgung durch ein integriertes Mobilitäts- und Stadtentwicklungskonzept? Inputvortrag Stadtentwicklungsforschung: konkret, 12.12.2013. ILS Institut für Landes- und Stadtentwicklung gGmbH, Düsseldorf.

VCÖ – Verkehrsclub Österreich (2010): Wohnung und Mobilität in Wien. Endbericht. Auftraggeber: Stadt Wien MA 50.

Zibell, B.; Revilla Diez, J.; Hendrik Bloem, H.; Heineking, I.; Petra Preuß, P.; Franziska Sohns, F. (2014): ZukunftNAH. Zukunftschancen bedarfsgerechter Nahversorgung in ländlichen Räumen Niedersachsens. Abschlussbericht. Leibniz Universität Hannover, Institut für Geschichte und Theorie der Architektur und Institut für Wirtschafts- und Kulturgeographie.

Handel

GDI Gottlieb Duttweiler Institute, KPMG AG (2013): Die Zukunft des Einkaufens. Perspektiven für den Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland und der Schweiz.

Gittenberger, E.; Lienbacher, E.; Ziniel, W. (2013): Handel 2020. Aktuelle Entwicklungen in ausgewählten Bereichen des Handels in Österreich. Arbeitsgemeinschaft Wirtschaft und Schule (AWS), Aktuelle Unterlage 74, September 2013, Wien.

Nörr Stiefenhofer Lutz, Rechtsanwälte Steuerberater Wirtschaftsprüfer (2006): CURTIS - Comprehensive Urban Retail Trade Improvement Strategy - VITAL CITIES Results. Berlin.

RFID Arena - Item-level tagging in the grocery industry - are we there yet?

Seth Harry & Associates, Inc. (2010): Retail: Sustainable Commerce. SmartCode Module.

Shils, E.B.; Taylor, G.W. (1997): The Shils Report - Measuring the Economic and Sociological Impact of the Mega-Retail Discount Chains on Small Enterprise in Urban, Suburban and Rural Communities. Wharton Entrepreneurial Center of The Wharton School, University of Pennsylvania.

Wirtschaftsblatt: Handel hofft auf RFID, aber Datenschutz bleibt wichtig

WKW – Wirtschaftskammer Wien (2010): Weiße Flecken der Nahversorgung 2009. Ökonomische Bewertung der „Weißen Flecken“ Wiens im Hinblick auf Chancen für Nahversorger per 2009. Band 36 der Reihe STADTPROFIL. Wien.

/data/www/nahtransport.at/openengine/cms/templates/default/../list/nav_backnext.php